Chile: Lydia Menges

Die “Fundación Cristo en el Tabernáculo” ist eine Missionsgesellschaft, die von dem deutschen Ehepaar Menges in Chile gegründet wurde. In Temuco, Hauptstadt der XII. Region Chiles am Rande der süd-chilenischen Anden befindet sich der Sitz der Mission.

ChileVon dort aus werden für Kinder und Jugendliche Freizeiten veranstaltet, auf denen sie sich erholen und persönlich entwickeln können. Indem ihnen christliche Werte und Prinzipien vermittelt werden, versucht man Drogenabhängigkeit, den Alkoholismus und Schwangerschaft in der Pubertät zu verhüten.

Um die weit abgelegenen und schwierig erreichbaren Orte in den Anden zu erreichen wurden mittlerweile zwei Missionsstationen gegründet. In diesen Gebieten leben vor allem Mapuchen, die Ureinwohner Chiles. Ihre Isolation und fehlende Integration führt oft zu Depression und Antriebslosigkeit, das wiederum zu Eheproblemen und Selbstmorden.

Die Missionare sind überzeugt, dass ein Leben mit Jesus Christus statt Trauer und Depression, Freiheit und Friede bedeutet. Damit sie dies den Indianern glaubhaft vermitteln können, teilen sie deren einfaches Leben mit all seinen Entbehrungen.

Internet: www.fct.cl
E-Mail: christine.freimann@gmx.de

Download Freundesbrief